Jetta II 16V Turbo mit 16 Zoll BBS RS, Edelstahl Außenbetten und schwarzem Stern

Die Qual der Wahl mit den Felgen - von Brock über Keskin zu Revolution Modern Line und BBS RS

Als der Jetta damals gekauft wurde, stand er klassisch auf 9x16 Brock Alufelgen, die ein klassisches Tiefbett in Kombination mit einem gewölbten Stern hatten. Schlicht, klassisch für die Zeit und machten, was sie sollten.

Irgendwann später kam Keskin mit Felgen, die einen bezahlbaren Preis und eine mehrteilige Optik hatten. Diese Felgen wurden ebenfalls in 9x16 an den Jetta II montiert und sollten so eine Weile für eine edlere Optik sorgen.

Jetta II bekommt klassische Revolution Modern Line in hochglanzverdichtet

Im Laufe der Jahre hat man sich an die Keskin KT1 Alufelgen auf dem Jetta II 16V Turbo zu sehr gewöhnt und es musste etwas neues her.

Die Wahl fiel auf echte Revolution Modern Line, die ebenfalls die Größe 9x16 trugen. Eine gewisse Zeit lang gab es an den Felgen auch nichts auszusetzen, jedoch entwickelte sich die technik weiter und so boten viele Firmen das Hochglanzverdichten von Alufelgen an.

Es wuchs also der Wunsch, auch die Revolution Modern Line für den Jetta II verdichten zu lassen und ihnen somit mehr Glanz zu verleihen. Gesagt, getan.

Leider war der Guss der Felgen oftmals so schlecht, dass beim Verdichten Lunker entstanden sind. Das Verdichten selbst ist nicht wirklich ein Schnäppchen zu der Zeit gewesen, aber um ein einheitliches Ergebnis zu haben, wurden letztendlich neun Alufelgen verdichtet, um einen Satz verdichtete Revolution Modern Line zu erhalten.

Um den Glanz zu konservieren wurde noch eine Nanoversiegelung aufgetragen, die etwas Glanz weg nahm, aber die Pflege etwas erleichterte.

Dreiteilige BBS RS Alufelgen auf dem Jetta II

Jetta II 16V Turbo mit originalen 16 Zoll BBS RS

Auch die Zeit der Revolution Modern Line ging irgendwann zu Ende. Aufgrund des Golf II VR6 und dessen Felgenwahl standen irgendwann vier dreiteilige BBS RS Alufelgen in 16 Zoll zur Wahl. Mit etwas Spurplatte und Adapter war es möglich den Lochkereis des Prosche auf die 4x100 des Jetta II anzupassen und auch mit der Positionierung im Radhaus etwas zu spielen.

Jetzt mag man meinen, ohh, nicht schon wieder BBS RS, aber es sind halt klassische Felgen für einen VW aus den 90igern. Die Sterne wurden zwischenzeitlich mit schwarzem Pulver beschichtet. Die Alubetten mussten Betten aus Edelstahl weichen, da man beim Golf schon die enorme Reduzierung der Pflege positiv bemerkt hatte.